KACHELÖFEN / HOLZHERDE

 

Kachelöfen sind nicht nur besonders schön und funktional, sondern auch umweltschonend. Durch die moderne Hochtemperatur-Holzfeuerung wurden die Emissionswerte enorm gesenkt.

Resultat: Behagliche Wärme bei Schonung der natürlichen Ressourcen.

Mehr Informationen zu den Vorteilen verschiedener Ofenarten finden Sie unter Heizsysteme.

Die Vorteile eines Kachelofens in der Übersicht:

  • Der Kachelofen erfüllt alle Kriterien für ein gesundes Raumklima
  • Durch den hohen Strahlungsanteil bei der Wärmeübertragung muss die Luft nicht so stark aufgeheizt werden wie bei einer Radiatorenheizung
  • Der Unterschied zwischen der Temperatur der Wände und der Raumluft wird dadurch geringer, was zu einem ausgeglichenen Raumklima und angenehmer Wärmeempfindung führt.
  • Der geringe Temperaturunterschied zwischen Luft, Wänden und Heizflächen verringert die Luftzirkulation und damit die Staubverwirbelung.
  • Der nachwachsende Brennstoff Holz sorgt für eine positive, geschlossene Kohlendioxidbilanz.
  • Durch den Variantenreichtum der planerischen Möglichkeiten, kann der Kachelofen individuell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

 

Woraus bestehen Kacheln, und wie werden Sie gefertigt?

Ofenkachel bestehen zum überwiegenden Teil aus verschiedenen Tonkomponenten und Schamotten. Schamotten sind gebrannte Tone, sie werden der Ofenkachelmasse beigemengt, um die Speicherfähigkeit der Ofenkachel zu erhöhen.

Die Masse wird unter der Zugabe von Wasser homogenisiert und in Gipsformen gegossen. Der Gips entzieht der Masse einen Teil des Wassers und nach einigen Stunden können die Ofenkacheln für die Nachbearbeitung aus den Formen genommen werden.

Alle Kachelteile werden händisch aus den Gipsformen genommen und retuschiert. Anschließend wandert die Kachel für einige Tage in den Trockner und von dort weiter zur Glasuraufbringung. Die Glasur ist ein der Kachelmasse angepasstes Glas, das die Ofenkachel in einer dünnen Schicht bedeckt und beim Brennen aufgeschmolzen wird.

Nach dem Glasieren werden die Ofenkacheln bei ca. 1020° C gebrannt. Erst jetzt verfügen sie über alle notwendigen Eigenschaften für Ofenkacheln. Die Ofenkacheln sind besonders pflegefreundlich. Verunreinigungen können mit warmen Wasser und etwas Seife entfernt werden.

 

Kachel- und Holzherde

Ein Kachelherd zaubert die Gemütlichkeit und Romantik vergangener Tage in den modernen Haushalt - verbindet nostalgischen Charme mit den Annehmlichkeiten zeitgemäßer Haustechnik. So wird das Zubereiten und Genießen der Speisen zu einem kulinarischen Vergnügen.

Ein Kachelherd hilft auch, Energie zu sparen. Er kann nicht nur zum Kochen, Backen und zur Warmwasserversorgung genutzt werden, sondern auch als Ergänzung zur Zentralheizung.

 

Kocherlebnisse

Die Küche ist seit jeher der beliebteste Aufenthaltsraum. Dabei ist es nicht nur der Duft von frisch gebrühtem Kaffee am Morgen oder der leckeren Mahlzeit am Abend, der die Bewohner in die Küche lockt. Heutzutage zeugt die Kücheneinrichtung selbst von gutem

Geschmack. Holzbefeuerte Herde, die mit ihrem knisternden Feuer und ihrer wohligen Wärme das Traditionelle mit dem Modernen verbinden.

Das offene Feuer sorgt für Entspannung und Wohlbefinden.

 

 

 

Die Kunst (d’Chuscht) ist für den Südschwarzwald die stark verbreitete Wärmeoase in den Wohnungen.

Die Sitzbänke werden mit einem Kochherd in der Küche, Warmlufteinsatz, Grundofenfeuerung, über die Zentralheizung oder Elektrisch beheizt.

Mehr traditionelle Chuscht-Öfen finden Sie in unserer Gallerie unter Projekte.

 


Kundenmeinungen:

 

Wir bedanken uns bei Ofenbau Francois für die gute Beratung und zuverlässige Ausführung.
Jedes unserer Kinder hat auch schon seinen Lieblingspatz gefunden.

Familie B. aus Waldshut (doppelstöckige Chuscht)